Aktuelles

Wo sind die Grenzen? Poster, Ausstellung, Diskussionsplattform

Wo sind die Grenzen?

Die Situation an der polnisch-belarusischen Grenze betrifft uns alle. Es ist nicht nur „eine Migrationskrise“. Es ist auch unsere Verantwortung: Wie können wir darauf reagieren? Es ist wichtig, ad-hoc zu handeln und Druck aufzubauen, dass es ein humanitärer Korridor geschaffen wird. Und wir müssen uns fragen: Wie wird die Situation von geflüchteten Menschen sichtbar gemacht, wie wird sie medial dargestellt?

Verursacht die Darstellung der Situation von Schutzsuchenden nicht eher ein Gefühl der Distanz und verschiebt damit die Grenzen des Engagements in uns selbst? Verursacht die Darstellung also eher eine Lähmung unseres Willens zu handeln, weil wir schlicht überfordert sind?

In Zusammenarbeit mit Künstler*innen will die Initiative Neue Nachbarschaft/Moabit daran mitwirken, dass dieses Geschehen nicht an den Rand gedrängt wird sondern eine solche Sichtbarkeit gewinnt, die zu Kooperation, Mitdenken und Verantwortung motiviert. Damit die Welt als Ganzes gesehen werden kann, als ein politisches Ökosystem.

Poster von Jakub de Barbaro, Wilhelm Sasnal,Florine Schüschke, Shane Munro, Cam Anh Luong, Edoardo Micheli, Marina Naprushkina. Mit Unterstützung von Agnieszka Kilian

Neue Räume für die Neue Nachbarschaft/Moabit

Liebe Freund*innen,

die Neue Nachbarschaft/Moabit öffnet die Türen ihrer neuen Räume in der Beusselstraße 44, 10553 Berlin.

Ab Montag beginnen wir mit unserem Programm: Deutschstammtisch am Montag und Dienstag ab 18 Uhr, Swing montags um 19:30 Uhr, Shereos (Frauengruppe) trifft sich jeden Freitag ab 10 Uhr, Studio für junge Künstler*innen jeden Samstag ab 14 Uhr. Weitere Programmpunkte kommen…
Bitte beachtet die 2G- Regelung.

Wir suchen weiterhin nach Menschen, die Lust und Freude haben, Kindern und Jugendlichen Nachhilfe zu geben und die Erwachsenen beim Deutsch Sprechen und Schreiben zu unterstützen.

Bei Interesse schreibt uns bitte eine Email: info@neuenachbarschaft.de

Der Schmetterlingsbus: Eine Magic Bus Tour ins Strandbad Tegelsee! / 24. und 25. September

Der Schmetterlingsbus!
حافلةالفراشة!
Eine Magic Bus Tour für alle Gestrandeten.

Zwei Bustouren im historischen Bus: 24. / 25. September, jeweils 16 Uhr ab Bahnhof Zoo, 18 Uhr: Vorstellung im Strandbad Tegelsee, Schwarzer Weg 21, Berlin-Tegel, Teilnahme und Fahrt kostenlos. 3-G-Regel.

„Sie steigen auf, die Schmetterlinge des Planeten,
 / wie Farbenstaub vom warmen Körper der Erde!“ (Inger Christensen )

Viele können sich noch erinnern, früher einmal mit dem sogenannten „Schmetterlingsbus“ zum Strandbad Tegelsee gefahren zu sein. Ausflugslinien gibt es in Berlin seit den zwanziger Jahren des 20. Jahrhunderts. Als besondere Attraktion wurden ab Mitte der siebziger Jahre die Schmetterlingslinien eingeführt, die aus der Stadt hinaus in die freie Natur führten: Zu den Schmetterlingen!

Heute – im Spätsommer 2021 – gibt es keine einzige Möglichkeit, mit dem öffentlichen Nahverkehr in das frisch wiedereröffnete Strandbad Tegelsee zu gelangen. Kein umweltbewusster Anfahrtsweg, keine Barrierefreiheit, kein Naturerlebnis. Das muss sich unbedingt im nächsten Jahr ändern! DIE SPD kämpft in Reinickendorf auf Wahlplakaten für einen neuen Bus, während die AFD im Wahlprogramm das Ende der „veganen Multi-Kulti-Umerziehung im Strandbad“ fordert.

Zum Wahlwochenende sind die Schmetterlinge wütend und machen sich mit einem Traditionsbus der alten Schmetterlings-Linie vom Bahnhof Zoo auf zu einer MAGIC BUS TOUR ins Tegeler Strandbad. Unsere performative Busfahrt ist ein ebenso flammendes wie poetisches Plädoyer für den Schutz der Schmetterlinge und für einen besseren Personennahverkehr: Biotope für jede Kommune! Kommen Sie, trinken Sie mit uns auf die Schmetterlinge und gehen Sie – ein letztes Mal in diesem Jahr – ordentlich baden!

Die Teilnahme ist kostenfrei und entweder mit Busfahrt ab Bahnhof Zoo (Einstieg: 16 Uhr, Ausstieg: 20 Uhr) oder mit eigener Anreise direkt ins Strandbad (18 Uhr) möglich.

DIE ZEITEN:

16 Uhr: Einstieg am Bahnhof Zoo

16-17.30 Uhr: Magic-Bus-Performance auf der Fahrt

18 Uhr: Konzert und Theater und im Strandbad.

19.30 Uhr Rückfahrt in die Stadt

Die Teilnahme ist kostenlos! Es gilt die 3-G-Regel.

Eine Voranmeldung ist nicht nötig, wir freuen uns aber trotzdem darüber: strandburgtheater@seeee.de

Mit dem Strandburgtheater-Ensemble (Samia Dauenhauer, Lisa Marie Jahnke, Aniol Kirberg, Andreas A. Müller, Armin Hokmi Kiasaraei u.v.a.) Bühne: Susanne Münzner, Szenische Einrichtung: Christian Filips, Projektleitung: Pamela Schlewinski

 

Ein Projekt des Strandburgtheaters Tegelsee. Gefördert vom Projektfonds Urbane Praxis / draussenstadt / Senatsverwaltung für Kultur und Europa Berlin


Strandburgtheater Tegelsee / Spielplan September 2021

STRANDBURGTHEATER TEGELSEE / Spielplan September 2021

Ein Theater für alle Gestrandeten
Das Geisterpack hält sich an keine Regel.
Wir sind so aufgeklärt – und dennoch spukts in Tegel!
Goethe, Faust I

Veranstaltungsort: Strandbad Tegelsee / Zentrum für Kultur und Erholung
Adresse: Strandbad Tegelsee
Schwarzer Weg 21
13505 Berlin
Eintritt (im September) für alle Angebote: 2 Euro (zugleich Eintritt für das Strandbad)
Kontakt: strandburgtheater@seeee.de
Facebook / Instagramm

4. September 2021
13-19 Uhr:
SEEEERADIO SHAMS
Live auf Sendung und im Strandbad

5. September 2021
13-19 Uhr:
SEEEERADIO SHAMS
Live auf Sendung und im Strandbad

17 Uhr:
GESCHICHTSORAKEL 5
mit Meinhard Schröder
Vom Aussteigeridyll zur Schulfarm: Die Insel Scharfenberg
11. September 2021

15-18 Uhr
ZEICHNUNGEN, COLLAGEN, FROTTAGEN
Workshop mit Martin Gietz (Insel Scharfenberg)

 

12. September 2021
DAS INTERNATIONALE LITERATURFESTIVAL BERLIN ZU GAST IM STRANDBAD:

16-17.30 Uhr
DER GELBE VOGEL, DER KEIN HAUS HATTE
Bayan Zoualghina, Amassia Ali Khan
und die Kurrende des Staats- und Domchors Berlin
Arabisch / deutsche Lesung
Musikalische Leitung: Cornelia Knoch

 

18 Uhr
DIE REVOLUTION HAT EIN WEIBLICHES GESICHT
Olga Shparaga (Belarus)

18.45 Uhr
GEIST / ПРЫВIД
Aliaxey Talstou (Belarus)

20 Uhr:
DER UNSICHTBARE PROZESS
Galal Alahmadi, Dilek Mayatürk und das Kollektiv WIESE / مرج
lesen Gedichte und sprechen über den Al-Khatib-Prozess in Koblenz

 

17. September 2021
12-18 Uhr:

CIEGXS
Edoardo Micheli / Marcelo F. Lazcano / Marcela Lopez
Eine Klang-Installation für 12 Lautsprecher

18. September 2021
12-18 Uhr:

CIEGXS
Edoardo Micheli / Marcelo F. Lazcano / Marcela Lopez
Eine Klang-Installation für 12 Lautsprecher

22. September
17 Uhr:
GESCHICHTSORAKEL 6
mit Meinhard Schröder
Aufstieg und Fall des Tegeler Borsigwerks

24. September 2021
16-20 Uhr
DER SCHMETTERLINGSBUS! / حافلةالفراشة!
Eine Magic Bus Tour für alle Gestrandeten.
Start und Ende: Bahnhof Zoo, Station: Strandbad Tegelsee
Mit dem Strandburgtheater-Ensemble
Regie: Christian Filips

25. September 2021
16-20 Uhr
DER SCHMETTERLINGSBUS! / حافلةالفراشة!
Ein Magic Bus Tour für alle Gestrandeten.
Start und Ende: Bahnhof Zoo, Station: Strandbad Tegelsee
Mit dem Strandburgtheater-Ensemble
Regie: Christian Filips

Das Projekt wird gefördert durch Berliner Projektfonds Urbane Praxis

DAS INTERNATIONALE LITERATURFESTIVAL BERLIN ZU GAST IM STRANDBAD / Sonntag 12. September 2021

Sonntag, 12. September 2021
DAS INTERNATIONALE LITERATURFESTIVAL BERLIN ZU GAST IM STRANDBAD:
16-17.30 Uhr
Bayan Zoualghina, Amassia Ali Khan
und die Kurrende des Staats- und Domchors Berlin
Arabisch / deutsche Lesung
Musikalische Leitung: Cornelia Knoch
18 Uhr
Olga Shparaga (Belarus)
Was sich seit den Präsidentschaftswahlen 2020 in Belarus abspielt, geht über eine regionale Protestbewegung gegen gefälschte Wahlen weit hinaus. In Minsk und vielen anderen Städten des weithin unbekannten Landes zwischen Russland und der EU wird Geschichte geschrieben. Weiblich, friedlich, postnational ― so charakterisiert Spharaga die Umwälzung in ihrem Land. Ihr aktuelles Buch „Die Revolution hat ein weibliches Gesicht. Der Fall Belarus“ ist im Suhrkamp Verlag im Sommer 2021 erschienen.
18.45 Uhr
Aliaxey Talstou
Aliaxey Talstou (geboren in Belarus), ist Künstler und Autor der sich mit Themen der sozialen und politischen Problematiken, der Digitalisierung der Kommunikation und der ökologischen Krise beschäftigt. Aktuell ist er Artist in Residence im Strandbad Tegelsee/Zentrum für Kultur und Erholung in Kooperation mit sasha waltz & guests.
In dieser Lesung stellt er seine neuesten Gedichte vor. Und vielleicht auch etwas Prosa.
20 Uhr:
Galal Alahmadi, Dilek Mayatürk und das Kollektiv WIESE / مرج
lesen Gedichte und sprechen über den Al-Khatib-Prozess in Koblenz
Mit dem Kollektiv WIESE (Gala Alahmadi, Nauras Ali, Marwa Younes Almokbel, Christian Filips, Dilek Mayatürk, Miriam Rainer)
Die Verschränkung unsichtbarer Prozesse des Übersetzens lässt sich am Fall eines konkreten Gerichtsprozesses besonders gut herausarbeiten.
Seit dem 23. April 2020 läuft in Koblenz der Al-Khatib-Prozess, der ein weltweites Novum im Umgang mit den Verbrechen der syrischem Assad-Regierung darstellt.
Jeder der bislang 69 Verhandlungstage wurde vom European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR) in der Form von Prozessberichten dokumentiert, auf Deutsch und weitestgehend auch auf Arabisch. Allerdings sind diese Protokolle sehr lückenhaft und nur kursorisch zusammengefasst.
Im Rahmen des Projekts “Der unsichtbare Prozess” erarbeitet die Wiese daher eine prozessuale Übersetzungskritik an und literarische Reflexionen auf diesen Prozess.

2. seeeeSCHACHTURNIER / Samstag, 11. September

Die SCHACHgruppe Neue Nachbarschaft lädt ein: 2. Strandbad Tegelseeee – Schachturnier.

Das Turnier ist für alle offen. Wir spielen im Strandbad am Tegelsee. (Schwarzer Weg 21, 13505 Berlin, mit dem Bus 222 bis Spechtstraße, 15 Minuten Fußweg).

Geplant sind (abhängig von der Zahl der Teilnehmer/innen) 6-7 Runden Schnellschach mit 15 Minuten Bedenkzeit pro Spieler/in.

Die Auslosung erfolgt so, dass möglichst gleich starke Spieler/innen gegeneinander spielen. Auch Kinder und Jugendliche sind willkommen.

Turnierbeginn 14.00. Ende ca. 18.00 Bei einem kurzen Sommergewitter können wir in einem überdachten Bereich spielen, bei Dauerregen fällt das Turnier aus.
Infos auf seeee.de

Kontakt: schach.neuenachbarschaft@gmail.com

Eine Voranmeldung ist nicht nötig, wir freuen uns aber trotzdem darüber. Wer künftig zu Veranstaltungen der SCHACHGRUPPE eingeladen werden will, kann sich ebenfalls per mail melden oder sich in den TelegramChannel eintragen: https://t.me/SCHACHgruppe
Die SCHACHGRUPPE Neue Nachbarschaft ist ein offener Termin. Wir treffen uns ab September wieder jeden Dienstag um 20.30 online auf lichess.org (Team: NeueNachbarschaft_Moabit)

Strandburgtheater Tegelsee / Spielplan August 2021

STRANDBURGTHEATER TEGELSEE / Spielplan August 2021

Ein Theater für alle Gestrandeten
Das Geisterpack hält sich an keine Regel.
Wir sind so aufgeklärt – und dennoch spukts in Tegel!
Goethe, Faust I

Veranstaltungsort: Strandbad Tegelsee / Zentrum für Kultur und Erholung
Adresse: Strandbad Tegelsee
Schwarzer Weg 21
13505 Berlin
Eintritt für alle Angebote: 3 Euro (zugleich Eintritt für das Strandbad)
Kontakt: strandburgtheater@seeee.de
Facebook / Instagramm

 

15.August 2021, 15-18 Uhr
BEIDE MESSIES: DIE GROSSE UDO-WALZ-SCHAU
Eine Geisterschnitzeljagd durchs Strandbad

20. August 2021,12-18 Uhr
Eine kleine Unterwassermusik / Flüssige Klangwerkstatt

21. August 2021, 17 Uhr
Inner-Meditative Sit-In Performance
von und mit Alexej Talstou 

21. August 2021, 15-18 Uhr
Zeichnen, Collagen, Frottagen
Workshop mit Martin Gietz

22. August 2021, 17 Uhr
Geschichtsorakel 4
Mit Meinhard Schröder:
Untergetaucht auf den Tegeler Inseln:
Versteckte Juden im NS

27. August 2021, 17 Uhr
Electric Waves, Teil 2 / Flüssige Klangwerkstatt

27. August 2021, 18 Uhr
Stranger Songs: Eine Performance
mit Armin Hokmi Kiasaraei

28. August 2021 ab 13 Uhr
2. Schachturnier im Strandbad Tegelseeee

28. August 2021, 15-18 Uhr
Zeichnen, Collagen, Frottagen
Workshop mit Martin Gietz

Das Projekt wird gefördert durch Berliner Projektfonds Urbane Praxis

Ausstellung der Sommerschule im Strandbad Tegelsee/Zentrum für Kultur und Erholung

Ausstellung der Sommerschule für Kinder mit Arbeiten aus dem Kunstworkshop im Strandbad Tegelsee/Zentrum für Kultur und Erholung
Samstag 31. Juli, Eröffnung 16 Uhr
Unsere „Sommerschule“ im Strandbad Tegelsee geht dem Ende entgegen und wir wollen euch die Ergebnisse unserer Workshops zeigen.
Wir haben gemeinsam Bilder, Ton-Skulpturen und Kostüme produziert, eine Tanz-Choreografie eingeübt, an einer Performance und einem Horrorfilm gearbeitet.
Dabei haben wir für uns viel Neues entdeckt: über uns selbst, die Gemeinschaft, die Kunst und die Natur.
Hiermit laden wir alle zur unserer  Abschlussausstellung herzlich ein. Wir freuen uns sehr, die Arbeiten der Kinder zu präsentieren.
Team der Sommerschule im Strandbad Tegelsee/Zentrum für Kultur und Erholung
Die Sommerschule wird unterstützt durch die Ingeborg und Eberhard Beckherrn Stiftung

Strandburgtheater Tegelsee / Spielplan Juli 2021

STRANDBURGTHEATER TEGELSEE / Spielplan Juli 2021

Ein Theater für alle Gestrandeten
Das Geisterpack hält sich an keine Regel.
Wir sind so aufgeklärt – und dennoch spukts in Tegel!
Goethe, Faust I

Das STRANDBURGTHEATER TEGELSEE soll ein Theaterprojekt für alle Gestrandeten dieser Stadt sein. Es reagiert auf die pandemische Situation ebenso wie auf die Tatsache, dass die herkömmlichen Institutionen in eine Krise geraten sind, die nach neuen Antworten und Strukturen verlangt.

Dem legendären „Burgtheaterdeutsch“ aus Wien setzen wir entgegen: Die internationalen Sprachmischungen, das Kreolische, den Slang und die Berliner Dialekte. Aus dem BURGTHEATER machen wir eine Strandburg, die geflutet werden kann. Der Verbürgerlichung und Exklusivität des Kunstbetriebs setzen wir entgegen: Kunst für alle, egal welcher Herkunft, Religion oder Klassenzugehörigkeit.

Der pandemischen Isolation und ihren ökonomischen Begleiterscheinungen setzen wir entgegen: Einen Ort unter freiem Himmel, zum Durchatmen und Regenerieren. Der Zentrierung und der Gentrifizierung der Mitte Berlins setzen wir entgegen: Einen kulturellen Ort am Stadtrand, viel Platz jenseits der Verteilungskämpfe um Wohnraum oder Ferienhäuser im Privateigentum.

Das STRANDBURGTHEATER TEGELSEE soll als ein Modellversuch zunächst eine Saison lang spielen, von Mai bis Oktober, in Selbstorganisation und ohne klassisch kuratierte Hierarchien. Die beteiligten Kollektive, Chöre, Institutionen und Künstler*innen verbindet eine langjährige interdisziplinäre Zusammenarbeit, die im Zeichen einer Überschreitung von Barrieren und sozialen Milieus stand. Ästhetische Vorbilder sind zu finden in der Ursprungsidee der Volksbühnenbewegung, im Theater mit Laien von Nora Amin (Ägypten), im Epischen Theater und im Proletkult, im belorussischen Aktionstheater der Gegenwart, in Augusto Boals Theater der Unterdrückten, im Living Theatre oder im anarchistischen Theater eines Armand Gatti.

Zur Eröffnung des Strandbads Tegelsee hat auch die Spielzeit der STRANDBURG begonnen, mit einem flexiblen Modell, das der pandemischen Entwicklung Rechnung trägt. Neben bzw. nach dem regulären Badebetrieb wird das STRANDBURGTHEATER TEGELSEE ein Programm aus sowohl installativ-inversiven Formate als auch zeitlich begrenzten Aufführungen anbieten. Die Landschaft, der Ort und die installierten Bühnen- und Klangsituationen sind dabei die ersten Autor*innen. Die mobile modulare Bühnenkonzeption orientiert sich vor allem an der Landschaft, schafft aber auch akustische Situationen wie sie für Chor- und Theaterproben erforderlich sind.

Veranstaltungsort: Strandbad Tegelsee / Zentrum für Kultur und Erholung
Adresse: Strandbad Tegelsee
Schwarzer Weg 21
13505 Berlin
Eintritt für alle Angebote: 3 Euro (zugleich Eintritt für das Strandbad)
Kontakt: strandburgtheater@seeee.de
Facebook / Instagramm

Samstag, 17. Juli
14-17 Uhr
NEUE VOLKSTÄNZE – DIE NARREN VON TEGEL
Offener Tanzworkshop mit Norbert Pape

Sonntag, 18. Juli
17-18 Uhr
GESCHICHTSORAKEL 1
Fragestunde zur Tegeler Geschichte
Mit Meinhard Schröder
Wer waren die Narren von Tegel?


Mittwoch, 21. Juli

15-18 Uhr
Flüssige Klangwerkstatt | OUVERTÜRE 
Offener Workshop und Konzert mit Edoardo Micheli und Sabine Antony

Samstag, 24.Juli
12-19 Uhr
STRANDBADRADIO TEGEL-DAMASKUS
Mit Marwa Younes Almokbel, Aniol Kirberg,
Johann Heinrich Rabe, Batoul Sedawi u.a.

Samstag, 24.Juli
14-17 Uhr
TEATRIUM AUTOMATA
Theater Kartonka (Belarus)

Samstag, 24.Juli
19 Uhr
THE SOUNDS OF CANS AND BUCKETS /
DAS GERÄUSCH VON DOSEN UND EIMERN
Sabotage Theater Collective / کلکتیو تئاتر سابوتاژ

Sonntag, 25.7.
12-20 Uhr
STRANDBADRADIO TEGEL-DAMASKUS
Mit Marwa Younes Almokbel, Aniol Kirberg,
Johann Heinrich Rabe,  Batoul Sedawi u.a.

Sonntag, 25.7.
14-17 Uhr:
TEATRIUM AUTOMATA
Theater Kartonka (Belarus)
Sonntag, 25.7.
18 Uhr

GESCHICHTSORAKEL 2
Das Geschichtsorakel 2 – Was war der Allgemeine Deutsche Reimverein?

Samstag, 31. Juli
19.00 Uhr
ORLANDO (nach Virginia Woolf)
Charlotte Rueter, Paul von den Düsseldorf Düsterboys (Piano)
Regie: Lara Magdalena Tacke

20.15 Uhr
DEUTSCHER SOMMER
Jonathan Kempf, Jan Bülow, Elisa Plüss

21 Uhr
GETHIGHFIONA
Elektronischer Balkan Soul
Konzert mit Biljana Pais und Guido Hieronymus

Das Projekt wird gefördert durch Berliner Projektfonds Urbane Praxis

Mit Solarenergie über den Tegelsee / Wir bauen ein Solarboot

Wir bauen ein Solarboot – um die Energiewende erlebbar zu machen und Menschen zusammen zubringen

Wir bräuchten Eure Unterstützung um das Projekt realisieren zu können!
Link gofundme
Das Solarboot

Die Vision ist ein mit Solarstrom angetriebenes Boot für das Strandbad Tegelsee zu bauen. Es soll 3m x 6m messen und ca. 10 Personen einen Platz bieten.

Das Solarboot wird genutzt, um ökologisch nachhaltige Energiequellen im Alltag für alle Menschen greifbar zu machen, unabhängig von sozialem oder kulturellem Hintergrund. Mit Vorträgen und Diskussionen wird das Boot ein Ort für Interessierte mit den verschiedensten Ansichten und Nationalitäten, um sich über das Thema der Energiewende auszutauschen. Die gesamte Planung, Entwicklung und Konstruktion basiert auf ehrenamtlicher Arbeit und der Expertise der Mitglieder von Ingenieure ohne Grenzen e.V., Erfahrungen anderer Initiativen und dem Input von Expert*innen im Bereich des Solarantriebes.

Wo stehen wir?

Im August letzten Jahres haben wir mit der Planung und Entwicklung des Solarbootes begonnen. Jetzt steht das Konzept und wir brauchen eure Hilfe bei der Umsetzung. Ein Teil der Finanzierung ist gesichert.

Aber es fehlen noch eure Sonnentaler für wesentliche Komponenten, wie:

Der Energiespeicher ist der Energydrink des Solarbootes, wenn die Sonne mal schlapp macht. Er dient zur Zwischenspeicherung der umgewandelten Solarenergie, um diese bei Bedarf für den Antrieb zu nutzen.  ( LiFePO4, 48V, 3,5 kWh)

Der Laderegler ist das Gehirn des Solarbootes. Er verbindet alle elektrischen Komponenten (PV-Module, Energiespeicher, Motor) zu einem funktionierenden System. (150V Eingangsspannung, 48V Ausgangsspannung, Max 45A Ladestrom)

Damit wir keine nassen Füße bekommen, brauchen wir natürlich einen Boden. Dieser soll wie in der Schifffahrt üblich aus soliden Holzplanken bestehen. (europäische Lerche, ökologische Holzschutzmittel)

Der Steuerstand ist das Rückenmark, das die Bootsführerin mit dem Solarboot verbindet. Kein Steuerstand, keine Lenkung, Kollision mit Eisberg garantiert. (Remote Steuerung des Motorschubs, Steuerrad & Bautenzug)

Der Elektromotor ist das Herz des Solarbootes. Er gibt den notwendigen Schub, damit ihr nicht rudern müsst.(Bushless DC, Getriebelos, 3kW)

Kein Solarboot ohne maritimes Zubehör. Dazu zählen Klampen, Fender, Bootshaken und der Rettungsring. Hoffentlich nur Deko, aber Sicherheit geht vor. Falls dann doch mal jemand über Backbord geht.

Wer sind wir?

Wir, die Bildungsgruppe, sind Teil von Ingenieure Ohne Grenzen e.V. aus der Regionalgruppe Berlin. Das Ziel des Teams liegt in interdisziplinärer Bildung und Integration. In diversen Workshops geht es um gemeinsames Erarbeiten von technischen Lösungen und Themen des Globalen Lernens. Besonders im Fokus stehen der interkulturelle Austausch, Wissenszugewinn und Nachhaltigkeit. Dabei soll die Energiewende erlebbar werden.

Die Neue Nachbarschaft/Moabit e.V. ist eine der größten ehrenamtlichen Nachbarschaftsinitiativen Berlins. Mit ihren großen Räumen und dem täglichen Programm schafft sie eine soziale und künstlerische Plattform zum Austausch, Lernen und Engagieren für die Nachbarschaft aus der ganzen Welt. Das Motto: „Wir helfen nicht, wir lernen voneinander“.

Das Strandbad Tegelsee/Zentrum für Kultur und Erholung

Die Neue Nachbarschaft Moabit e.V. investiert in das vor vier Jahren stillgelegte Strandbad Tegelsee, um eine Wiedereröffnung 2021 zu erreichen. Dabei liegt der Fokus auf einer sozialen Komponente: Freier Eintritt für Kinder und Jugendliche, angeleitete Workshops, freie Schwimmkurse für Kinder und Erwachsene. Das Restaurant wird gesund und fleischlos kochen. Kunst und Kultur bekommen einen wichtigen Stellenwert im umfangreichen Rahmenprogramm. Die Basis des Betriebes sind viele ehrenamtliche Helfende und Mitglieder der Initiative, die aus dem Strandbad einen neuen Ort der Begegnung machen wollen.

WIR FREUEN UNS AUF EURE UNTERSTÜTZUNG