Translation

Über uns

Neue Nachbarschaft/Moabit 2015-2015

Neue Nachbarschaft // Moabit

Adresse: Beusselstrasse 26, 10553 Berlin
Neue Nachbarschaft/Moabit 2013-2014

 

Unsere Initiative wurde im Sommer 2013 gegründet. Heute bestehen wir aus über 400 aktiven Mitgliedern und vielen Unterstützern. Unser Netzwerk ist schnell gewachsen, bis zu 200 Leute füllen unsere Räume jeden Abend. Wir sind eine große Gemeinschaft geworden. Das Hauptziel ist es, einen Ort zu schaffen, wo Menschen zueinander finden, wo soziale Kontakte und ein gelebtes Miteinander entstehen. Wir sind ein Bildungsprojekt, ein Sozial- und Kulturzentrum für die Nachbarschaft aus der ganzen Welt.

Wir machen KEINE Unterschiede zwischen den Menschen: ob gut gebildete, politisch verfolgte Menschen, oder Menschen, die aus wirtschaftlichen Gründen nach Deutschland gekommen sind und noch keinen Zugang zu Bildung in deren Heimatländern gehabt haben, wir behandeln alle gleich. Wir engagieren uns nicht für Geflüchtete, wir engagieren uns mit den Geflüchteten. Wir helfen nicht, wir lernen von einander.

Mit den Projekten – Deutschstammtisch, NachbarschaftsmarktKochveranstaltungen, Arabischkursen, Lesungen, Konzerten, Vorträgen, Studio 26  – wollen wir eine gelebte Nachbarschaft schaffen.

Unsere Arbeit erfolgt ehrenamtlich.

Wir haben täglich ab 14 Uhr auf. Bar ab 20 Uhr.

Einführung für neue Mitglieder ist jeden Dienstag um 20 Uhr.

Wir bekommen täglich mehrere Anfragen. Nicht alle Anfragen werden von uns beantwortet. Warum?
Bitte beachtet:
1. Wir sind eine rein ehrenamtliche Initiative. Wir engagieren uns in unserer freien Zeit. Wir konzentrieren uns ausschließlich auf die Arbeit mit Menschen, die zu uns kommen und auf unsere Veranstaltungen vor Ort.
Besuchsanfragen, Führungen, Präsentationen, Befragungen sind nur möglich, wenn eine Aufwandsentschädigung geleistet wird. Dies hilft uns, unsere Räume zu finanzieren und die Arbeit der Initiative zu ermöglichen. Wir verzichten bewusst auf alle Arten öffentlicher Finanzierung.
2. Immer wieder bekommen wir Vorschläge für tolle Projekte. Bitte habt Verständnis, wenn wir diese ablehnen. Für unsere Arbeit ist Verlässlichkeit und Dauerhaftigkeit wichtig. Deswegen: Wer sich langfristig engagiert, ist uns herzlich willkommen, auch mit neuen Ideen zur Umsetzung. Alle anderen bitten wir um Verständnis, dass wir nicht der geeignete Ort sind.
3. Journalistische Anfragen beantworten wir, wenn wir zum Thema etwas beisteuern können. Bitte beachtet, dass in Räumen der Initiative Kameraarbeit nur beschränkt möglich ist.
4. Unsere Spendenkammer ist aufgelöst. Wir nehmen keine Kleider- oder Sachspenden an. Nur die Sachen, die wir explizit ausschreiben und für die dann ein konkreter Bedarf besteht.
5. Wir bieten kein Pauschalangebot zur Wohnungssuche an. Wir suchen gezielt Wohnraum nur für die Personen, die wir über längere Zeit betreuen.
Wir freuen uns wenn:
1. Ihr eine Tagung, Besprechung oder ein Geburtstagsfest plant und dabei an uns denkt.
Unsere Räume können für Veranstaltungen gemietet werden. Wir haben verschiedene Raume, unterschiedlich nach Größe und Funktion.
2. Wenn ihr uns mit einer Einzelspende unterstützen wollt, oder einer von “100 Freund*innen” werden wollt.
3. Wenn ihr uns langfristig beim Deutschstammtisch unterstützen wollt, oder Musikunterricht kostenfrei anbieten könnt (Musikinstrumente teilweise vorhanden, Klavier).
4. Wenn ihr Musiker seid und bei uns ein Solikonzert geben könnt. Wir bieten als Gegenleistung ein dankbares Publikum und freie Getränke für die Band. Technik vor Ort teilweise vorhanden. Solikonzerte ermöglichen uns zum Teil die Finanzierung der Raummiete der Initiative. Wir sind unseren Musiker*innen deswegen sehr dankbar.

E-Mail Benachrichtigung

Hinterlassen Sie hier Ihre Mailadresse, um über Veranstaltungen der Neuen Nachbarschaft // Moabit rechtzeitig informiert zu werden.