Über uns

Neue Nachbarschaft /Moabit e.V.
Adresse: Beusselstrasse 26, 10553 Berlin

Neue Nachbarschaft/Moabit e. V. ist ein gemeinnütziger Verein, der 2013 gegründet wurde, um geflüchtete Menschen willkommen zu heißen.

Heute sind wir eine der größten ehrenamtlichen Nachbarschaftsinitiativen Berlins. Mit unseren großen Räumen und unserem täglichen Programm schaffen wir eine soziale und künstlerische Plattform zum Austausch, Lernen und Engagieren für die Nachbarschaft aus der ganzen Welt. Wir helfen nicht, wir lernen voneinander.

Unser Ziel ist Einfluss auf die Gesellschaft zu nehmen, sie aktiv mitzugestalten, neue Möglichkeiten des hierarchiefreien politischen und sozialen Miteinanders zu schaffen.

Unsere Arbeit erfolgt ehrenamtlich.

Wir haben täglich ab 17 Uhr auf.

Einführung für neue Mitglieder ist jeden Dienstag um 20 Uhr.

Das Programmheft als PDF auf Deutsch und Arabisch

Wir sind auf Spenden angewiesen. Jeder Betrag hilft uns, unsere Räume und das Angebot aufrechtzuerhalten.

Unsere Kontoverbindung:
Neue Nachbarschaft/Moabit e.V.
IBAN: DE70 4306 0967 1131 5614 00
BIC: GENODEM1GLS

Das Wochenprogramm (für Sonderveranstaltungen bitte hier nachschauen):

Montag:

18:00 Deutschstammtisch
19:30 A1-Tanzkurs Swing im Basement
20:15 A2/B1-Tanzkurs Swing im Basement

Dienstag:

18:00 Deutschstammtisch
19:00 Rechtliche Beratung (Kostenlose Rechtsberatung der Refugee Law Clinic Berlin)
20:00 Einführung für Interessierte an der Arbeit der Initiative

Mittwoch:

18:00 Deutschstammtisch
19:30 Mittwochsküche
20:00 Schreibwerkstatt WIESE

Donnerstag:
19:30 Schachgruppe der Neuen Nachbarschaft/Moabit
20:00 Jam Session

Freitag:
13:00 -18:00 Studio 26


The ECF Princess Margriet Award for Culture 2017 – Award Ceremony 9 May 2017.  Photo by Xander Remkes

Wir bekommen täglich mehrere Anfragen. Nicht alle Anfragen werden von uns beantwortet. Warum?
Bitte beachtet:
1. Wir sind eine rein ehrenamtliche Initiative. Wir engagieren uns in unserer freien Zeit. Wir konzentrieren uns ausschließlich auf die Arbeit mit Menschen, die zu uns kommen und auf unsere Veranstaltungen vor Ort. Besuchsanfragen, Führungen, Präsentationen, Befragungen sind nur möglich, wenn eine Aufwandsentschädigung geleistet wird. Dies hilft uns, unsere Räume zu finanzieren und die Arbeit der Initiative zu ermöglichen. Wir verzichten bewusst auf alle Arten öffentlicher Finanzierung.
2. Immer wieder bekommen wir Vorschläge für tolle Projekte. Bitte habt Verständnis, wenn wir diese ablehnen. Für unsere Arbeit ist Verlässlichkeit und Dauerhaftigkeit wichtig. Deswegen: Wer sich langfristig engagiert, ist uns herzlich willkommen, auch mit neuen Ideen zur Umsetzung. Alle anderen bitten wir um Verständnis, dass wir nicht der geeignete Ort sind.
3. Journalistische Anfragen beantworten wir, wenn wir zum Thema etwas beisteuern können. Bitte beachtet, dass in Räumen der Initiative Kameraarbeit nur beschränkt möglich ist.
4. Unsere Spendenkammer ist aufgelöst. Wir nehmen keine Kleider- oder Sachspenden an. Nur die Sachen, die wir explizit ausschreiben und für die dann ein konkreter Bedarf besteht.

E-Mail Benachrichtigung

Hinterlassen Sie hier Ihre Mailadresse, um über Veranstaltungen der Neuen Nachbarschaft // Moabit rechtzeitig informiert zu werden.